2009 < 4 EVER > 2010

Alle Jahre uns begleiten
Die herrlichen 4 Jahreszeiten.
Wir wissen, darauf ist Verlass,
mal stürmisch, heiß, mal trocken, nass.

Immer wieder Neubeginn,
Du fragst dich oft, wo führt das hin?
Vieles kehrt wieder, ist bekannt;
Sind Lebens- und Jahreszeiten verwandt?

Bei einem Generationenvergleich
Erkennst du Wiederholung leicht.
Der Mund, der ist von der Mama,
Die Ohren von dem Großpapa ...

Die 1.Lebenszeit beginnt
Knospengleich im Frühling als Kind.
Schön das Kind im Arm zu wiegen,
Jetzt lässt sich noch manches biegen.

Du musst dich selbst durchs Leben raufen,
Und ist es dann recht gut gelaufen,
Kommst du zur Blüte deines Lebens,
Keine Mühe war vergebens.

Das Glück ist dir nicht immer hold,
Was glänzt, das ist nicht immer Gold,
Im Nachhinein wird oft erst klar,
Dass Pech vielleicht ein Segen war.

Der Sommer steht für Lebensmitte.
Der 2.Phase folgt die 3.
Symbolisch lebst du dann im Herbst,
mag sein, dass du dein Haar nun färbst.

Der Herbst steht für Vergänglichkeit,
Genießen sollte man die Zeit.
Der 4. Abschnitt ist nicht fern,
Den Winter hat man meist nicht gern.

Doch wenn wir diesen akzeptieren
Und uns für ihn auch interessieren,
Ist die Klarheit, die er bringt,
Ein großer Nutzen – unbedingt.

Schön, wenn am Ende dieser Zeit
Gute Menschen steh'n bereit,
Die ganz sanft, ohne zu lärmen,
Uns jetzt stärken und auch wärmen.

Ob ́s später mit uns weiter geht?
Diese Hoffnung wohl besteht.
Im Advent 4 Kerzen brennen,
Für den Weg, den alle kennen.

Dabei ist uns auch bekannt
Dass, wenn die Kerzen abgebrannt,
Wir dennoch nicht im Dunklen stehen,
sondern noch mehr Lichter sehen.

Das Weihnachtsfest ist jetzt ganz nah,
2009 in diesem Jahr.
Es sollte friedlich weitergeh'n
Im neuen Jahr 2010.

Wir wünschen für die nächste Runde
Euch schöne Tage und gesunde.
Es kommt bestimmt der nächste Winter,
Gruß Regine und die Kinder.

© Regine Range


< >

2009 4 EVER 2010

(2009 - 12 - 24 )